Autor Thema: Nordic Walking  (Gelesen 8024 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
Nordic Walking
« am: 19. Dezember 2010, 20:19:50 »

"Nordic Walking"

Ich wollte etwas für meine Fitness und meine Figur tun. Irgendwann habe ich mich dann tatsächlich aufgerafft. Sportsachen an und ab in den Park. Wetter war optimal - aber das wars dann auch schon. Meine Kondition war so etwas von "im Keller" und dabei bin ich langsam gelaufen, es kam mir vor wie der Lauf einer Schnecke. Ich wollte mich langsam herantasten und nach und nach schneller werden. Nichts gleich übertreiben!!! Was ich leider feststellen musste, ich hatte, nachdem ich 4 x ca. 30 Minuten gelaufen bin, Schmerzen im Knie und in der Hüfte. So landete mein Fitnessvorhaben wieder auf Eis. Da ich beim Laufen im Park einige Nordic Walker beobachtet hatte, nahm der Gedanke dies vielleicht auch selbst als Sportart für mich zu entdecken immer mehr Form an.

Als erstes suchte ich im Internet Informationen über die richtige Größe der Stöcke, ich bin natürlich fündig geworden, jedoch mit jeweils unterschiedlichen Längenangaben. Da ich eine Bekannte habe, die bereits seit längerer Zeit walkt, informierte ich mich bei ihr. Jetzt mussten "Nordic Walking" Stöcke her. Sie sollten nicht zu teuer sein, da ich erst einmal versuchen wollte, ob mir das walken überhaupt zusagt. Ich bin 1,59 m groß und habe mich für 1,05 m Stöcke entschieden. Wichtig war auch, dass die Stöcke Griffe aus Kork haben, damit es zwischen Daumen und Zeigefinger nicht zur Blasenbildung durch die Reibung kommt und leicht sollten sie sein. Nun wusse ich was ich wollte und habe die Stöcke gekauft.

Jetzt hatte ich die Stöcke zu Hause und keine Ahnung wie man sie wirklich richtig einsetzt. Da ich mir das "Nordic Walking" gar nicht erst falsch aneignen wollte und mein Urlaub vor der Tür stand, suchte ich nach einer "Nordic Walking"-Sportgruppe in meiner näheren Umgebung. Beim Sportverein "SV Zamdorf München" wurde ich fündig und bin auf einen super tollen Sportverein mit sehr netten und engagierten Sportlern gestoßen. Da die Nordic Walking Gruppe nur 2 x im Jahr zusammenkommt und der nächste Termin erst nach meinem Urlaub lag, nahm ich eine Trainingsstunde bei der Nordic Walking Leiterin. Wir hatten sehr viel Spass und es war eine echte Herausforderung. Ich hätte es nie für möglich gehalten wie anstrengend und komplex diese Sportart ist. Bevor ich mich mit dieser Sportart beschäftigte und vor allem sie selbst ausübte, belächelte ich die Leute mit ihren Stöcken immer. So nach dem Motto "man kann auch ohne Stöcke spazieren gehen". Diese Meinung hatte ich spätestens nach meiner ersten Trainingsstunde nicht mehr.

Im Urlaub (Valalta/Kroatien), war ich voller Tatendrang und als ich loslaufen wollte, wusste ich nicht mehr genau wohin müssen die Spitzen der Gummipuffer zeigen. Müssen sie auf mich zeigen oder von mir weg. Ich setzte die Puffer so auf, dass die sie von mir wegzeigten. Irgendwie war das komisch. Daher schrieb ich der "Nordic Walking"-Leiterin aus Zamdorf ein eMail und fragte nach. Sie schrieb, die Pufferspitzen müssen auf mich zeigen. Jeden morgen war ich eine Stunde mit meinen Stöcken unterwegs und bin anschließend ins Meer gesprungen. Es war einfach wundervoll und ich habe mich nach der Stunde Nordic Walking total gut gefühlt. Das wichtigste jedoch war, ich hatte keinerlei Schmerzen.

Nach meinem Urlaub habe ich dann an den Trainingsstunden der "Nordic Walking"-Gruppe des "SV Zamdorf München" teilgenommen und hatte sehr viel Freude und konnte meine Technik noch optimieren. Außerhalb der Trainingsstunden war ich auch fast täglich unterwegs - ich fühlte mich einfach total super.

Ich konnte sogar meinen Freund davon überzeugen, dass auch ihm das Nordic Walking gut tut würde. Nun walken wir, wann immer es uns möglich ist, zusammen.

Im Frühjahr 2011 geht es für mich in die Trainingsrunde Nr. 2!!! Ich freue mich schon jetzt auf die wirklich sehr netten Teilnehmerinnen und auf eine super nette Trainingsleiterin!!

Fazit:

Seit ich Nordic Walking trainiere geht es mir so richtig gut.
Ich verspüre keinerlei Schmerzen, ganz im Gegenteil ich bin nicht mehr verspannt, kann meine Schulter, die ich nach einem Bruch nicht richtig belasten und bewegen konnte, wieder fast ohne Schmerz bewegen.

 
"Nordic Walking"
- kann schnell und leicht erlernt werden
- ist für Menschen in jedem Alter trainierbar
- ist besonders geeignet für Personen mit Knie- und Rückenproblemen, da es den Bewegungsapparat
  entlastet       
- löst Muskelverspannungen im Schulter- und Nackenbereich
- kräftigt die Oberkörpermuskulatur
- verbessert die Herz-Kreislaufleistung
- ist sehr gut geeignet zur Rehabilitation nach Sportverletzungen
- ist besser als normales Gehen, da bei gleicher Geschwindigkeit mehr Kalorien verbrannt werden
- ist das optimale Outdoortraining um Gewicht abzunehmen
- ist effektiver als Walking ohne Stöcke
- schüttet Glückshormone aus

Stockgröße bei 1,59 m Körpergröße = 1,05 m - 1,10 m

Extra Tipp: Wir sollten immer mit einem Herzfrequenzmessgerät trainieren, um die positiven Effekte des Nordic-Walking zu 100% zu nutzen.
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2010, 20:22:34 von admin »

bienchen

  • Gast
Re: Nordic Walking
« Antwort #1 am: 23. Juni 2011, 12:15:37 »
Knieprobleme

Ich kann mich dem Artikel voll anschließen, meine Erfahrungen sind sehr ähnlich.

Da ich Pfunde verlieren wollte begann ich mit dem Laufen. Da ich jedoch Knieprobleme hatte bin ich dann aufs Nordic Walking umgestiegen. Ich kaufte mir ein paar Stöcke und bin dann losgewalkt. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich die Stöcke nicht richtig einsetze und der gesamte Bewegungsablauf falsch ist. Aus diesem Grund schloss ich mich einer Sportgruppe an, wo ein Trainer darauf achtet, dass man die Stöcke sauber einsetzt, sie nicht spazieren trägt. Ich habe gelernt über die Stöcke Kraft auszuüben und die richtige Technik anzuwenden. Durch den Einsatz der richtigen Technik trainiere ich meine Rücken- und Schultermuskulatur, für mich ein sehr guter Zusatzeffekt, da ich auch total verspannt war. Meine Knieproblem spüre ich beim Nordic Walken gar nicht uns sie sind insgesamt viel besser geworden. Alles im Allen, fühle ich mich fitter und mein Gewicht hat sich auch nach unten verlagert Was will ich mehr!!!  ;)

Ich kann nur jedem das Nordic Walking empfehlen!!!  :) :) :) :) :)

 

Powered by EzPortal